zurück zur Startseite Schrift & Rede, Forschungsgruppe dt. Sprache    FDS - In eigener Sache

Theodor Ickler - Mein Rechtschreibtagebuch Diskussionsforum Bücher & Aufsätze
Archiv
Impressum
Verschiedenes

Blüthen der Thorheit

Die neuesten Kommentare


Zur vorherigen / nächsten Thorheit


Zu den Kommentaren zu dieser Thorheit | einen Kommentar dazu schreiben

09.12.2010
Aus 57 mach neun
Wenn der Schreiber Antikörper produziert

Mit dem Komma ist es wie mit einer Allergie. Der Mensch kennt es nicht, produziert in einer Überschussreaktion unvorstellbar viele Antikörper und reagiert schlichtweg falsch. Die Komma-Allergie darf nicht unterschätzt werden. Im günstigsten Fall verursacht sie Schnappatmung, im ungünstigsten ein Komma-Chaos.

[…]

Dabei hat es die Rechtschreibreform dem Komma-Allergiker viel leichter gemacht, denn aus 57 Regeln wurden neun. Vieles ist nun fakultativ, was, auf den Punkt gebracht, nichts anderes heißt als: egal. Nehmen wir den "erweiterten Infinitiv mit zu". Generationen von Satzzeichen-Muffeln haben sich standhaft geweigert (Komma!), diese Konstruktion mit einem Komma abzutrennen. Wenn man so will, haben sie alles richtig gemacht, denn mittlerweile können sie es fast immer halten, wie sie wollen.

Wenn man allerdings nicht so will, hat die Rechtschreibreform - ähnlich wie beim Deppen-Apostroph (Moni's Frittenbude) - eine fehlerhafte Praxis legalisiert. Das Komma wurde dadurch kastriert. Schade drum.


Quelle: Bonner General-Anzeiger
Link: http://www.general-anzeiger-bonn.de/index.php?k=loka&itemid=10003&detailid=822566

Diesen Beitrag drucken.


Kommentare zu »Wenn der Schreiber Antikörper produziert«
Kommentar schreiben | älteste Kommentare zuoberst anzeigen | nach oben

Kommentar von stefan strasser, verfaßt am 13.12.2010 um 21.49 Uhr  
Adresse: http://www.sprachforschung.org/index.php?show=thorheiten&id=174#811

Der Artikel ist zweifellos salopp geschrieben. Eine Einreihung in diese Kategorie empfinde ich (wenn man alles liest) allerdings als nicht ganz treffsicher.

 

nach oben


Als Schutz gegen automatisch erzeugte Einträge ist die Kommentareingabe auf dieser Seite nicht möglich. Gehen Sie bitte statt dessen auf folgende Seite:
www.sprachforschung.org/index.php?show=thorheitenB&id=174#kommentareingabe
Kopieren Sie dazu bitte diese Angabe in das Adressenfeld Ihres Browsers. (Daß Sie diese Adresse von Hand kopieren müssen, ist ein wichtiger Teil des Spamschutzes.)


Zurück zur vorherigen Seite | zur Startseite


© 2004–2013: Forschungsgruppe Deutsche Sprache e.V.

Vorstand: Reinhard Markner, Walter Lachenmann, Jan-Martin Wagner
Mitglieder des Beirats: Herbert E. Brekle, Dieter Borchmeyer, Friedrich Forssman, Theodor Ickler, Michael Klett, Werner von Koppenfels, Gustav Korlén, Hans Krieger, Burkhart Kroeber, Reiner Kunze, Horst H. Munske, Adolf Muschg, Sten Nadolny, Bernd Rüthers, Albert von Schirnding, Wieland Schmied, Christian Stetter.

Technische Betreuung / Webhosting: Schramm & Bauer GbR, Bayreuth / ALL-INKL.COM